Südafrika boykottiert Israel

Südafrika boykottiert nun offiziell Güter aus Israel

Am Mittwoch hat die Regierung Südafrikas offenbar beschlossen, Güter aus israelischen „Siedlungen“ zu markieren. Nicht „Made in Israel“, sondern die Produkte werdenbesonders gekennzeichnet.

Das Außenministerium Israels wird dem südafrikanischen Botschafter zu dem Fall befragen und über die Maßnahme Israels Unmut zum Ausdruck bringen. Der zuständige Minister erklärt, dass „es solch eine Sache noch nie gegeben hat, weder in Südafrika noch in einem anderen Land, es handelt sich deswegen eindeutig um Diskriminierung aufgrund politischer Interessen. Solch ein Boykott erinnert an Rassismus, über den die Regierung Südafrikas am besten Bescheid wissen sollte und den sie am ehesten ablehnen sollte.“

Südafrikanische Oppositionsparteien sagen, die Bevölkerung werde durch die Regierung manipuliert und die Maßnahme gegen Israel sei als Kampf gegen Unterdrückung zu verstehen. Damit wolle sie die Unterstützung der Bevölkerung gewinnen, die mit der Situation der Menschenrechte in Südafrika nicht zufrieden seien.

Lesen Sie weiter auf Israel Heute.


Südafrika boykottiert Israel




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.