Unschuld der Muslime

Proteste gegen Israel

In Teheran haben nach dem Freitagsgebet einige tausend Moslems gegen USA und Israel demonstriert. Sie empörten sich gegen das Video "Die Unschuld der Muslime", das bei YouTube zu sehen ist.

Die Parolen lauteten zum Beispiel „Hollywood ist zum Zentrum des Zionismus geworden“ und  „Die USA und Israel werden untergehen, der Islam niemals“.

Dabei ist das Video dermaßen laienhaft gedreht und wird kaum von einem vernunftbegabten Menschen mit Hollywood in Verbindung gebracht werden. Der Film ist so grottenschlecht gemacht, dass er weltweit kaum über eine dreistellige Zahl von Zuschauern kommen würde, wären da nicht die Horden wild gewordener Randalierer.

Der Prediger Ayatollah Ahmad Dschannati sagt, die USA wolle durch diesen Film den wachsenden Einfluss des Islams in der Welt stoppen. „Die Geschichte ändert sich in Richtung einer globalen Islamisierung.“

Nach diktatorischer Art verlangen die religiösen Despoten von den USA, die Filmemacher seien zu bestrafen. „Wenn amerikanische Politiker es ehrlich meinen mit ihrer Behauptung, nichts mit diesem Film zu tun zu haben, dann müssen sie diejenigen bestrafen, die für dieses schwere, abstoßende Verbrechen verantwortlich sind“.

[*Ironie on]

Die Juden sind schuld!

Wie sollte es anders sein, natürlich sind die "Zionisten" die Drahtzieher des ganzen Aufruhrs. [*Ironie off] Chamenei meinte „die US-Regierung und die Zionisten sind die Hauptverdächtigen für dieses abscheuliche und im Rausch begangene Verbrechen, das die Herzen der Muslime weltweit gebrochen hat“. Nach den Freitagsgebeten waren im Iran landesweit Proteste gegen die USA und Israel geplant.

In Focus ist zu lesen:

Das Youtube-Video hat in den vergangenen Tagen gewaltsame anti-amerikanische Proteste in der islamischen Welt mit bislang acht Toten ausgelöst, unter ihnen der US-Botschafter in Libyen.

Wie bitte? Ein miserabel gemachtes Video soll dafür verantwortlich sein, dass friedliebende Menschen ausrasten und Menschen töten? Wie soll man das verstehen?

Weiter heißt es:

In den auf Youtube veröffentlichten Sequenzen von „Innocence of Muslims“ („Unschuld der Muslime“) wird der Prophet als Mörder, Kinderschänder und Frauenheld dargestellt.

Sind diese Behauptungen also gelogen? Dann wäre es wohl gerecht, dass die Filmemacher bestraft würden. Ist es aber die Wahrheit, warum dann die ganze Aufregung?

Hillary Clinton, die US-Außenministerin sagte am Donnerstag, der Film sei „abscheulich und verwerflich“. Außerdem habe die US-Regierung „absolut nichts mit diesem Video zu tun“. Auch Israel distanzierte sich von dem Video.

*Anmerkung.

Zwar wundere ich mich, aber anscheinend wurden meine ironischen Äußerungen nicht verstanden, deshalb habe ich sie jetzt kenntlich gemacht.


Proteste gegen Israel




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.